Las Vegas Sign in Airport

Nächster Halt: Vegas

So, da sitz ich nun im Flieger… Krass!

Aber vielleicht eins nach dem anderen: Nachdem Visum abgehackt war, habe ich mich um die Unterkünfte gekümmert. Ich brauche ja in San Francisco ein Bett um mich nach einem harten Tag wieder ausruhen zu können. Und meine Wohnung in München ist zu teuer um sie leer stehen zu lassen. Um die Wohnung in SF hat sich netterweise eine Agentur gekümmert, die von Yelp gezahlt wird. Ich habe dort eine Wohnung in zentralster Lage, die ich mir mit drei anderen Yelp Interns teile. Sehr geil, wäre da nicht der Preis: $2000!!! Für ein Zimmer! Im Monat!!! WTF! Naja, in den USA ist eben alles etwas größer.

Meine Wohnung in München habe ich auch vermietet. An die zwei Paulos aus Portugal. Beide machen einen guten Eindruck. Ich bin guter Dinge, dass sie gut auf mein Hab und Gut aufpassen.

Wow, war ich die letzten zwei Wochen aufgeregt! Ich hatte aber keine Angst oder Zweifel. Ganz im Gegenteil, ich hab mich gefreut und wollte, dass es endlich los geht. Aber in meinem Kopf war zu der Zeit wenig Platz für etwas anderes. Außer vielleicht für meine wunderbare neue Freundin Mara. Wie das Schicksal doch immer spielt: Da ist man nicht mehr auf der Suche nach einer Dame, prompt findet man ein ganz tolles Exemplar.

Mara hat mir auch sehr geholfen meine Aufregung hin und wieder zu vergessen. Genauso wie meine Freunde, die ich in den letzten Tage alle noch einmal sehen wollte. Man Leute, ihr seid der Wahnsinn! Ich hätte nie erwartet, so viele gute Wünsche zu bekommen und noch mal so eine großartige Zeit mit euch zu haben! Ihr seid der Wahnsinn! Ich werde euch vermissen!

Wie gesagt: gerade bin ich im Flieger Richtung. Er fliegt von Frankfurt Richtung Seattle und bin gerade über Grönland. In Seattle steige ich um in einen Flug nach Las Vegas, wo ich Andres und Lisa treffe. Mein Flieger hatte anderthalb Stunden Verspätung! Hoffentlich klappt alles mit meinem Anschlussflug!

Las Vegas Sign in AirportIn Vegas startet mit Andres und Lisa unser Road Trip an der Westküste. Also erstmal Urlaub, bis die Arbeit los geht. Ich freue mich riesig darauf. Das wird bestimmt eine tolle Zeit!

Eine kleine Randnotiz: Wir leben schon in einer bekloppten Zeit! Hier hat jeder einen IPad großen Bildschirm vor sich, schaut irgendwas, ich hab noch zusätzlich ein Notebook, viele fummeln an ihren Handys rum. Überall flimmert es. Und das in einem fliegenden(!!!) Metallklumpen über dem ewigen Eis Grönlands. Ach und jetzt wird auch noch Wein serviert… Irgendwie bescheuert, oder?

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>